Die Lektion der Gänse.

Die Lektion der Gänse.

Sicher haben Sie schon einmal gesehen, wie im Herbst Gänse auf ihrem Flug Richtung Süden in einer V-Formation fliegen. Sie legen enorme Entfernungen zurück und nehmen gewaltige Anstrengung auf sich. Entsprechend groß ist der Energieverbrauch. Vielleicht interessiert es Sie, was die Wissenschaft herausgefunden hat, warum Sie in dieser Formation fliegen.

1. Jeder Vogel erzeugt mit seinem Flügelschlag einen Auftrieb für den nachfolgenden Vogel. Die V-Formation sieht nicht nur interessant aus, sie ist auch sehr ökonomisch. Der ganze Schwarm kann so um 71 % weiter fliegen, als wenn ein Vogel allein fliegen würde.

Die Lektion daraus:

Menschen, die mit anderen eine gemeinsame Richtung und einen Sinn für Gemeinschaft teilen, kommen schneller und leichter an ihr Ziel, weil sie vom An- und Auftrieb der anderen profitieren und im gegenseitigen Vertrauen auf einem gemeinsamen Weg sind. 

2. Wann immer eine Gans aus der Formation ausschert, spürt sie sofort den Widerstand, der beim allein fliegen entsteht. Sie reiht sich schnell wieder in die Formation ein, damit sie den Auftrieb der voran fliegenden Gans nutzen kann.

Die Lektion daraus:

Wenn wir soviel Verstand wie eine Gans haben, werden wir in der Formation mit denen bleiben, die genau dahin wollen, wo auch wir hin wollen. Wir nehmen deren Unterstützung in der gleichen Weise an, wie auch wir bereit sind, die anderen zu unterstützen.

3. Eine Gans übernimmt die Führung. Wird sie müde, lässt sie sich zurückfallen und eine andere Gans übernimmt ihre Position.

Die Lektion daraus:

Es zahlt sich aus, sich in der Arbeit abzulösen und abzuwechseln. Auch Führungskräfte tun gut daran einen Teil ihrer Führungsverantwortung auf andere aus Ihrem Team zu übertragen.

4. Die Gänse, die hinten fliegen feuern mit ihren Rufen diejenigen an, die vorn fliegen.

Die Lektion daraus:

Ermutigung aus den eigenen Reihen ist die Unterstützung, die jede Anstrengung erleichtert und zusätzliche Energien liefert. Speziell denjenigen, die an der Frontlinie stehen hilft die Ermutigung, trotz alltäglichen Drucks und Beanspruchung, auf dem richtigen Weg zu bleiben. 

5. Wenn eine Gans krank oder verwundet wird und nicht mehr weiterfliegen kann, verlassen zwei andere Gänse die Formation und begleiten sie auf ihrem Weg nach unten. Sie stehen ihr bei, helfen ihr und beschützen sie. Sie bleiben so lange bei ihr, bis sie wieder fliegen kann oder stirbt. Dann schließen Sie sich einer anderen Formationen an oder versuchen, den eigenen Schwarm wieder einzuholen.

Die Lektion daraus:

Wenn wir den Verstand einer Gans haben, dann werden wir uns füreinander verantwortlich fühlen, und in schweren, wie in guten Zeiten zueinander stehen.

Wenn Sie das nächste Mal Gänse in einer V Formation sehen, denken Sie daran: es ist ein Privileg und eine Herausforderung als Mitglied eines Teams zum gemeinsamen Erfolg beitragen zu können.


Teile das mit Freunden
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

8 Kommentare

  1. Sehr interessant um sich die Dinge wieder bewußt zu machen. Nichts Neues. Problem: Die Menschen glauben schlauer als die Gänse zu sein und sterben schneller an ihrer Gier an ihrem Neid usw. Nur die ganz oben Fliegenden haben das System verstanden.Also laßt uns beginnen unsere Richtung und die Gruppe zu finden.
    Danke für den schönen Artikel an den Gänseversteher. 🙂

    Antworten
    • Sehr richtig und schön griffig kommentiert. Herzliche Dank, Herr Schmitz 🙂

      Antworten
    • Dem ist rein gar nichts mehr hinzu zu fügen. Danke!

      Antworten
  2. Ein ganz(s)wunderbarer Artikel, der mich sehr beeindruckt hat. Endlich verstehe ich die Formation der Gänse, wenn ich ihnen nachschaue.

    Wir können wirklich viel von den Gänsen lernen (überhaupt von den Tieren).
    Von wegen „dumme Gans“! 😉

    Vielen Dank für den interessanten Artikel.

    Herzlichst,

    Hildegard Schäl, MARS-Methode

    Antworten
    • Herzlichen Dank, liebe Frau Schäl. Ein wirklich inspirierender Beitrag 🙂

      Antworten
  3. Ja, man kann davon lernen. Man kann von Gänsen, Hunden, Pferden,Schnecken, Wölfen usw. lernen wenn wir ein „Problembewusstsein haben “ und uns verändern wollen Die Frage ist immer,ist die Metapher im Kontext dessen, um was es wirklich geht wirkungsvoll und angemessen.

    Antworten
  4. Wunderbar! Doch scheint es so, als ob Tiere doch schlauer sind als wir, zumindest, wenn es um ein gemeinsames Ziel geht.

    Bei Punkt 1 finde ich „gegenseitiges Vertrauen“ extrem wichtig und es scheint ebenso extrem schwierig zu sein. Ich habe oft den Eindruck, dass Mißtrauen vorherrscht.

    Bei Punkt 2 fiel mir – man möchte mir verzeihen – sofort das Dritte Reich ein.

    Bei Punkt 3 – einfach wunderbar und sooooo wahr! Doch können Führungskräfte überhaupt ihre Führungsverantwortung abgeben? Auch nur teilweise? Das wäre der Idealfall, doch leider kommen oft nicht mal wichtige Informationen unten an.

    Bei Punkt 4 – Lob bewirkt oft so viel mehr als Tadel! Doch wie oft höre ich „heute habe ich mal wieder eine Zigarre verpasst bekommen“.

    Bei Punkt 5 – das habe ich auch bei den Elefanten erlebt, deren Sozialleben mich zu tiefst beeindruckt hat. Doch wir schlagen lieber noch auf einen drauf, der schon am Boden liegt.

    Ja, wir sollten wirklich von den Tieren lernen.

    Danke für Ihren Beitrag!

    Gisela

    Antworten
  5. Vielen Dank,
    nun versteh ich erst, was ich oft falsch gemacht habe: ich hatte bisher zu sehr auf die fachliche Qualifikation geachtet, nun werde ich dem Charakter und der Lernfähigkeit mehr Beachtung schenken. So wird „die Chemie“ im Team ein besseres werden…
    Herzlichen Dank für den Hinweis via Beispiel 🙂

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Die Lektion der Gänse. | PhoenixX-Weg | Jo... - […] Sicher haben Sie schon einmal gesehen, wie im Herbst Gänse auf ihrem Flug Richtung Süden in einer V Formation…
  2. Die Lektion der Gänse - […] Mit freundlicher Genehmigung: Erstveröffentlichung […]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unverbindliche Beratung

Wenn Sie nähere Informationen benötigen und/oder Ihre spezielle Situation besprechen möchten, dann klicken Sie bitte auf die blaue Schaltfläche. Dort können Sie Ihren Wunschtermin für eine kostenlose Vorbesprechung reservieren. Wir rufen Sie zum Termin zurück!
Kostenloses Info Gespräch vereinbaren!