04206 419 5 419 kontakt@phoenixx-weg.de

Frust wegen der Figur

Eine Deiner stärksten Kräfte ist die Aufmerksamkeit. Mit ihrer Hilfe lenkst Du Deine geistigen Ebenen und schaffst somit bewusst oder (meist) unbewusst Deine eigene Lebensrealität.

Die Wirkung Deiner eigenen geistigen Kräfte musst Du Dir vorstellen wie die Strahlen der Sonne, die durch eine Lupe gebündelt auf ein Ziel gerichtet werden und durch diese Bündelung in der Lage sind, wesentlich mehr Energie an diesem Ort zu erzeugen. So ist es auch mit Deinen geistigen Kräften. Du bündelst sie durch besondere Aufmerksamkeit und Deine geistigen Kräfte konzentrieren sich auf einen Punkt.

Besonders gut ist das in Situationen zu erkennen, in denen Du Dich in etwas so vertiefst, dass Du die Welt um Dich herum völlig vergisst. In diesem Moment ist Deine Aufmerksamkeit absolut auf diese Tätigkeit gerichtet und in Deiner Welt findet praktisch nichts Anderes mehr statt: Du bist voll konzentriert. In einer solchen tiefen Konzentration kann niemand auf Dauer bleiben, aber trotzdem werden durch diese temporäre gezielte Lenkung Deiner Aufmerksamkeit neue Kräfte frei.

Mithilfe Deiner Aufmerksamkeit bestimmst Du, welchen Deiner Gedanken Du mehr Aufmerksamkeit schenkst und was Du in Deinem Bewusstsein haben möchtest. Da sich alles, worauf Du Deine Aufmerksamkeit richtest, vergrößert bzw. vermehrt, wirst Du weitere Gedanken der gleichen Qualität erzeugen. Durch dieses Gesetz wirst Du genau das in Dein Leben ziehen, worauf sich Deine Aufmerksamkeit vorwiegend richtet.

Da Gedanken ihrerseits die Eigenschaft besitzen, Gefühle zu erzeugen, die ihrer Art, Schwingung und Qualität entsprechen, wirst Du durch falsch geleitete Aufmerksamkeit gerade die Gedanken fördern und stärken, die Du nicht möchtest, und als Folge dessen gleich noch die (un)passenden Gefühle mit erzeugen. Da Gefühle wiederum das Potenzial besitzen, Gedanken entstehen zu lassen, die ihnen entsprechen, kommt auf diese Weise ein Teufelskreis in Gang.

Die ca. 40000 Gedanken, die an jedem Tag durch Deinen Kopf ziehen, sind eine Art Angebot zur Auswahl aus Deinem Innern. Es ist wie bei einem Einkauf auf einem Markt: Dort wirst Du Dich nur tiefer mit der Ware beschäftigen, die Du aussuchst und mit nach Hause nehmen möchtest.

Ohne dieses Wissen wird Deine Aufmerksamkeit wahllos von hier nach da hüpfen und somit ziel- und kraftlos verpuffen. Wenn Du nicht aufpasst, kann es Dir passieren, dass diese Kraft bzw. Gesetzmäßigkeit gegen Dich arbeitet, da Du Deine Aufmerksamkeit auf Gedanken, Gefühle und Bilder richtest, die Du beim besten Willen nicht in Deinem Leben haben möchtest.

Die Praxis: 

Kennst Du das auch?

Meiner Klientin Veronika (38 Jahre) erging es wie folgt: Sie wollte unbedingt abnehmen und begann mit einer Diät und Ernährungsumstellung. Beim Start war sie begeistert von der Aussicht, nun endlich schlank zu werden. Bereits nach kurzer Zeit aber schlichen sich immer öfter Gedanken an früher ein. Die frustrierenden Ergebnisse früherer Diäten, der Abbruch der letzten Abnehmversuche, die entmutigende Geschichte der besten Freundin, die es nicht geschafft hatte, die stichelnden Bemerkungen ihrer anderen Freundinnen und ihres Mannes und vor allem die eigenen Befürchtungen hinsichtlich eines erneut unbefriedigenden Ausganges melden sich immer öfter, geistige Bilder mit dem unerwünschten Ergebnis erscheinen.

So etwas erlebt jeder irgendwann einmal. Veronika aber schenkte diesen Gedanken, Gefühlen und inneren Bildern zunehmende Aufmerksamkeit. Sie ließ zu, sich immer mehr mit all dem auseinanderzusetzen. Das war fatal: Alles Ungewünschte wurde in ihr stärker, als Folge zog sie ungewollt, aber zwangsläufig Gedanken und Gefühle dieser negativen Art an.

Der Teufelskreis war entstanden: Sie stärkte unbewusst die unerwünschten Gedanken, Bilder und Gefühle und ließ diese somit größer werden. Diese nahmen mehr und mehr Platz in ihrer Gedanken- und Gefühlswelt ein, und die Möglichkeit eines Fehlschlages wurde für sie so immer realer. Es kam so, wie es kommen musste. Immer häufiger kam es bei Veronika zu Stillständen beim Annehmen und sogar zur Gewichtszunahme, obwohl sie sich strikt an das Programm gehalten hatte. Enttäuscht ließ sie immer mehr Ausnahmen und Feiertage zu, und schließlich gab sie entnervt und gefrustet ganz auf.

Veronikas negative Vision hatte sich erfüllt. Für sie wurde sichtbar, worauf sie unbewusst immer mehr ihre Aufmerksamkeit gerichtet hatte. Sie hatte genau das erreicht, was sie wirklich nicht wollte, woran sie aber leider viel zu oft gedacht und was sie häufig gefühlt hatte: das mögliche Scheitern in allen Facetten.

Die Lösung: 

Gedanken, innere Bilder und Gefühle leben von Deiner Aufmerksamkeit. Sobald Du ihnen Deine Aufmerksamkeit entziehst, werden sie verwelken, wie eine Blume, der Du das Wasser nimmst.

Achte auf Deine Aufmerksamkeit. Vermeide den Blick zurück und auf einen möglichen Fehlschlag. Schenke aufkommenden entsprechenden Gedanken, Gefühlen und Bildern möglichst wenig Aufmerksamkeit. Lasse Dich von ihnen nicht von Deinem Wunschziel ablenken. Lasse Dich nicht von Deinen negativen Gedanken vom Weg abbringen.

Richte Deine Aufmerksamkeit, wie beim Autofahren, stets dahin, wo Du hin willst. Auch beim Autofahren tust Du schließlich gut daran, nicht ständig über Unfälle und Pannen nachzudenken.

Das Wesentliche, was Du nicht vergessen sollst, ist: Richte Deine Aufmerksamkeit auf Dein Ziel und lasse Dich nicht ablenken, unabhängig davon, wie eindringlich sich Dir diese Gedanken, Bilder und Gefühle auch darstellen mögen.

Durch den Verzicht auf negative Gedanken wirst Du mit Sicherheit Dein Zielgewicht erreichen oder ihm zumindest nahekommen. Achte also unbedingt auf Deine Gedanken, denn sie werden Dein Schicksal.

Verschwende – im tieferen Wortsinne – keine Gedanken an eine Situation, die Du nicht erleben möchtest.

Durch nunmehr optimale Steuerung Ihrer Aufmerksamkeit auf das gewünschte Ziel, erreichte Veronika ca. 5 Monate nach Ihrem Seminarbesuch ein Ergebnis, das Ihren ursprünglichen Vorvorstellungen sehr nah kam. “ Sei damit zufrieden und suche nie nach Perfektion“ , hatte ich Veronika noch geraten, “ die gibt es nämlich nicht“.

Im PhönixX-Weg erfährst Du u.a., wie Du optimal mit Deiner Aufmerksamkeit umgehst, um zu erreichen, was Du wirklich möchtest. 

 

 


Teile das mit Freunden
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Telefonische Beratung

Wenn Du nähere Informationen benötigst und/oder Deine spezielle Situation besprechen möchtest, dann klick bitte auf die Schaltfläche. Dort kannst Du Deinen Wunschtermin für eine kostenlose Vorbesprechung reservieren. Wir rufen Dich zum Termin zurück!


Kostenloses Info-Gespräch vereinbaren - hier klicken